Unsere Projektflächen Waldinvestments

101_1058

Bodenvorbereitung rechts 5 Jahre alte Bäume von uns gepflanzt

August 2016

Waldinvestments in Paraguay stellen eine renditestarke und ökologisch sinnvolle Investition in einen sicheren und festen Sachwert dar. Sie schaffen pro Hektar 1 Arbeitsplätze im Land und beugen der weiteren Rodung der letzten verbleibenden Urwälder vor. Durch den Besitz des Landes mit Eigentumstitel und den stabilen politischen Bedingungen ist Ihre Anlage sehr gut abgesichert.

Unsere aktuelle Projektfläche befindet sich in der Umgebung von Natalicio Talvera Paraguay. Der Boden eignet sich sehr gut für Anpflanzungen von Eucalyphtus. Parzellen ab 1 Hektar sind dort möglich.

Investitionssumme 10.000 Euro pro Hektar was in der Landeswährung Paraguays 60.000.000 Guranies entspricht bei einem Kurs von 6000 Guranie.

Für Mittelfristige Anleger
Durchforstung nach 7 Jahren 1100 Bäume 9850 Euro Ertrag

Für Langfristige Anleger
Durchforstung nach 7 Jahren 500 Bäume     4500 Euro Ertrag
Durchforstung nach 11 Jahren 200 Bäume    4000 Euro Ertrag
Durchforstung nach 15 Jahren 200 Bäume   7000 Euro Ertrag
Durchforstung nach 20 Jahren 200 Bäume  14000 Euro Ertrag

Was einen Gesamtertrag von um die 30.000 Euro nach 20 Jahren ergibt.

Dies sind vorsichtig ermittelte Werte die wahrscheinlich besonders bei 15 und 20 Jahre alten Bäume deutlich höher liegen können.

Mit einer Rendite von 4 – 8 % ist zu rechnen plus die Wertsteigerung des Grundstückes da wir nur Grundstücke erwerben die eine gute Infrrastruktur bieten.

Obwohl die Wachstumsprognosen bei mehr als 40 m³ liegen, haben wir defensiv mit 35 m³ je Hektar und Jahr kalkuliert.

Es werden durchschnittlich mindestens 1100 Bäume je Hektar gepflanzt und je nach Wachstumsstand und Produktart in verschiedenen Zeitabständen
geerntet, um Platz für die verbleibenden Bäume zu schaffen.

Unsere Kalkulationen basieren auf eigenen Erfahrungswerten sowie Daten von anderen Anbietern.
Unser Anliegen ist es, eine seriöse und realistische Prognose anhand von Fakten aufzuzeigen.
Daher lassen wir im ersten Teil unserer Berechnung die Faktoren Holzpreisentwicklung und Grundstückspreisentwicklung außer Acht. Was bleibt ist natürliches Wachstum und dies ist weitestgehend messbar.